Alpi4000

Die 1.532 km mit 17.396 Höhenmetern konnte ich in 91 Stunden und 13 Minuten absolvieren. Die Schlafpausen betrugen dabei gesamt 1h 10 Minuten. In der Gesamtwertung sicherte ich mir den 8. Platz.

Zertifikat

Der Alpi4000 war eine Randonnée durch Norditalien. Teile der Schweiz und Frankreich wurden bei dieser Schleife ebenso gestreift. Es ging durch europäische Metropolen und unberührte Natur, vorbei an Touristen-Spots, bedeutenden historischen Bauwerken und in völlig abgeschiedene Regionen. Mal auf dem Col de l’Iseran mit einer Höhe von 2.764 m, mal bei über 40 Grad in der Po-Ebene. Die Kontraste hätten größer nicht sein können – einfach einmalig und unbeschreiblich.

slide0

Das Brevet war in insgesamt 16 Etappen aufgeteilt:

  1. Etappe: Bormio – Passo Bernina I Kilometer: 57 km I Höhenmeter: 2.051 m
  2. Etappe: Passo Bernina – Chiavenna I Kilometer: 72 km I Höhenmeter: 316 m
  3. Etappe: Chiavenna – Laveno I Kilometer: 118 km I Höhenmeter: 1.263 m
  4. Etappe: Laveno – Biella I Kilometer: 92 km I Höhenmeter: 1.171 m
  5. Etappe: Biella – Venaria Reale I Kilometer: 88 km I Höhenmeter: 708 m
  6. Etappe: Venaria Reale – Lanslebourg I Kilometer: 100 km I Höhenmeter: 2.167 m
  7. Etappe: Lanslebourg – La Thuile I Kilometer: 101 km I Höhenmeter: 2.798 m
  8. Etappe: La Thuile – Biella I Kilometer: 150 km I Höhenmeter: 1.831 m
  9. Etappe: Biella – Pavia I Kilometer: 127 km I Höhenmeter: 229 m
  10. Etappe: Pavia – Piadena I Kilometer: 111 km I Höhenmeter: 216 m
  11. Etappe: Piadena – Pieve di Coriano I Kilometer: 80 km I Höhenmeter: 133 m
  12. Etappe: Pieve di C. – Valeggio sul Mincio I Kilometer: 86 km I Höhenmeter: 330 m
  13. Etappe: Valeggio sul M. – Tremosine I Kilometer: 86 km I Höhenmeter: 1.742 m
  14. Etappe: Tremosine – Spormaggiore I Kilometer: 81 km I Höhenmeter: 2.032 m
  15. Etappe: Spormaggiore – Silandro I Kilometer: 111 km I Höhenmeter: 2.009 m
  16. Etappe: Silandro – Bormio I Kilometer: 58 km I Höhenmeter: 1.975 m